LESEZEIT: 3 MINUTEN

Die hohe Kunst der Absatzplanung: Jahres- & rollierende Planung

28.08.2020

Rollierende Planung und Jahresplanung: Klare Prognose oder Glaskugel?

Mit zeitgemäßer SCM-Lösung Herausforderungen in der Jahresplanung bewältigen

Unternehmen, die ihren Erfolg ausbauen möchten, müssen – einfach gesprochen – mehr Dienstleistungen und mehr Produkte absetzen. Voraussetzung dafür ist eine entsprechende Nachfrage. Ist diese gegeben, müssen Unternehmen das entsprechende Angebot zum richtigen Zeitpunkt zur Verfügung stellen können. Es kommt auf eine optimal abgestimmte Produktionskapazität an, durch die Absatzrisiken möglichst vermieden werden können.

Für viele Unternehmen ist das jedoch eine echte Herausforderung. Welche Ressourcen werden wir das Jahr über einsetzen müssen? Mit welchem Umsatz können wir rechnen? Und welche Kapazitäten benötigen wir in der Produktion? Unternehmen sind an dieser Stelle mit vielen weiteren solcher Fragen konfrontiert.

Jahresplanung und rollierende Planung: Kernelemente der Absatzplanung

Um solche Fragen zumindest in Grundzügen beantworten und den Überblick über die unternehmerische Tätigkeit wahren zu können, kommt es auf eine funktionierende Planung an. Grundlegende Planungsvarianten sind die Jahresplanung und die rollierende Planung, beides Unterarten der Absatzplanung.

Während die Jahresplanung sich vorrangig mit finanziellen Fragen befasst und im Unternehmen meist top-down durchgeführt wird, nimmt die rollierende Planung die monatliche Mengenplanung ins Visier. Hier geht es somit um Fragen der Logistik, weshalb die rollierende Planung – anders als die Jahresplanung – regelmäßig an sich verändernde Rahmenbedingungen angepasst wird.


 

jahresplanung

Wie sich Jahresplanung und rollierende Planung ergänzen

Es gibt mehrere Bereiche, in denen sich Jahresplanung und rollierende Planung gegenseitig ergänzen. Das gilt zum einen für die Zeiträume, die von der jeweiligen Planungsvariante anvisiert werden. Jahresplanung nimmt ein feststehendes Jahr in den Blick, rollierende Planung hingegen aktualisiert Jahrespläne regelmäßig, z. B. im monatlichen Turnus. So können auch Korrekturen über das Jahr hinweg in die Planung integriert werden.

In vielen Unternehmen grassiert gegen Jahresende das „Dezemberfieber“, im Zuge dessen verbleibende Mittel ohne wirtschaftliche Not ausgegeben werden, um auch im Folgejahr darauf zurückgreifen zu können. Die Jahresplanung ist hieran nicht schuldlos. Die rollierende Planung kann diesen Mangel zwar nicht vollständig beseitigen. Allerdings kann sie dabei unterstützen, zeitliche Veränderungen mit in die Planung aufzunehmen und regelmäßig zu aktualisieren.

Nicht zuletzt ergänzen Jahresplanung und rollierende Planung einander, weil sie einerseits Mengen und andererseits Finanzen aggregieren und damit zwei Sichtweisen vereinen. Davon profitieren am Ende die gesamte Logistik und Jahresplanung eines Unternehmens.

Herausforderungen in der Jahresplanung und der rollierenden Planung

Absatzplanung und damit Jahres- sowie rollierende Planung ist heute mit vielen Herausforderungen konfrontiert; einige davon sind jüngeren Datums, andere davon zeitlos. Ein paar Beispiele:

  • Die Absatzplanung ist die Basis für alle folgenden Planungsprozesse. Im schlimmsten Fall führt ein mangelhafter Absatzplan zu einer schlechteren Produktion, sodass die Planung insgesamt korrigiert werden muss. Am Ende steigt dann der Aufwand für den Prozess in der Supply Chain spürbar an.
  • Der Wettbewerb ist auf allen Märkten härter geworden. Fehler werden deshalb insgesamt weniger toleriert – auf eine präzise Planung kommt es mehr denn je an.
  • Märkte werden insgesamt schnelllebiger und volatiler. Die zur Verfügung stehende Reaktionszeit der Planung wird dadurch verkürzt; Planungsanpassungen werden in kürzeren Abständen gefordert.
  • Selbst langjährige Rahmenbedingungen verändern sich durch geopolitische Entwicklungen immer häufiger. Die Diskussion in den USA über Handelszölle und der Brexit sind nur zwei prominente Beispiele.

Schneller, flexibler, umsichtiger: Die Herausforderungen an die Jahresplanung und rollierende Planung sind immens gestiegen. Daher dürfte auch die Szenarienplanung in der Zukunft eine größere Rolle spielen: Best-Case- und Worst-Case-Simulationen können dabei die Extrempunkte einer Entscheidungssituation skizzieren.

Eine der größten Herausforderungen für Planung besteht jedoch darin, die gewaltige Menge an Daten sinnvoll zu nutzen, die moderne ERPs produzieren. Sämtliche Unternehmensbereiche, die mit dem ERP arbeiten, können davon profitieren, sofern diese Datenberge effizient gemanagt werden. Oftmals ist es jedoch so, dass für diesen Zweck keine Lösung vorliegt, sodass die Daten ungenutzt bleiben. Von diesen Herausforderungen sind übrigens auch die Grobplanung und die Promotionsplanung sowie die Planung von Produktneueinführungen betroffen.

Wie eine SCM-Lösung bei der Absatzplanung unterstützen kann

Um die generellen Herausforderungen in der Planung und insbesondere die enormen Datenmengen moderner ERPs bewältigen zu können, ist es sinnvoll, auf eine zeitgemäße SCM-Lösung zu setzen, die ganz nah am ERP arbeitet und standardisierte Schnittstellen hat. Damit können außerdem auch die beiden Planungsvarianten Jahresplanung und rollierende Planung optimal aufeinander abgestimmt werden.

Für ERP-Systeme auf SAP-Basis bietet sich hierfür SAP IBP an. Dabei handelt es sich allerdings um eine sehr mächtige Lösung mit zahlreichen Funktionen, die zudem sehr kostenintensiv ist. Für Mittelständler ist dies nur bedingt geeignet. Eine Alternative, die speziell auf solche Unternehmen ausgelegt ist, sind die IBP-Best-Practice-Pakete der All for One Group.

Das Paket ‚Rollierende Planung‘ etwa kann, basierend auf Vergangenheitsdaten aus SAP S/4HANA, Segmentierungen durchführen, Prognosen erstellen und zur Schärfung des Absatzplans weitere Schritte beitragen. Auch das Paket ‚Jahresplanung‘ kann – im finanziellen Bereich – die Prognosefähigkeit und die Optimierung des Absatzplans wesentlich unterstützen. Außerdem können beide Planungsvarianten gegenübergestellt und sauber abgeglichen werden.

Kostenlose On-Demand Websessions und weitere Downloads rund um das Thema Supply Chain Planung finden Sie hier:

JETZT ENTDECKEN

Das könnte Sie auch interessieren

SAP S/4HANA // 6 min

Die Neue Seidenstraße

meistgelesen