SAP S/4HANA Finance

LESEZEIT: 1 MINUTEN

Definition: SAP S/4HANA Finance

21.07.2021

SAP S/4HANA ist eine ERP-Finanzsoftware, die auf der In-Memory-Plattform SAP HANA ausgeführt wird. Sie ist in der Lage das Finanzwesen für das digitale Zeitalter zu optimieren, indem es optimierte Finanzprozesse eine vereinfachte Datenarchitektur, eine hohe Benutzerfreundlichkeit und ausführliche Analysefunktionen bietet.

Was ist SAP S/4HANA Finance?

SAP S/4HANA Finance ist ein Teil von S/4HANA, das auf der In-Memory-Datenbankplattform SAP HANA aufbaut. Damit können Anwender Echtzeit-Berichte über operative und finanzielle Daten erhalten. Wie andere Produkte auf der SAP HANA-Plattform werden die Daten im Hauptspeicher abgelegt und verarbeitet. So kann der Anwender Daten schnell und mit wenigen Einschränkungen analysieren. Ein Soft Close kann zum Beispiel zu jeder Tages-, Monats- oder Quartalszeit mit minutengenauer Genauigkeit durchgeführt werden.

Hierbei ergeben sich neue Möglichkeit zur Unternehmensführung in Echtzeit auf der Basis von Echtzeitprozessen und -daten.

SAP S/4HANA Finance richtet sich an Finanzfachleute und Spezialisten in allen Branchen. Dazu gehören Chief Financial Officers (CFOs) und andere, die in den Bereichen Rechnungswesen und Steuern, Finanzbetrieb, Risiko und Compliance, Finanzplanung und Controlling tätig sind. Somit reicht die Nutzerbasis von kleinen Unternehmen bis hin zu großen Konzernen.

Ratgeber SAP S/4HANA as a Service

Sie möchten auf SAP S/4HANA umsteigen und Ihr SAP-System künftig nicht selbst auf eigener Infrastruktur betreiben, sondern „as a Service“ beziehen? Dann haben Sie die Qual der Wahl zwischen vielen Varianten: Public Cloud oder Private Cloud im Rahmen von RISE with SAP oder doch lieber ein Private Cloud-Angebot eines Dienstleisters?

Wir stellen Ihnen die verschiedenen Modelle in unserem Ratgeber vor und zeigen Ihnen, worauf Sie bei der Entscheidung achten sollten.

S/4HANA Finance zeichnet sich unter anderem durch die folgenden Vorteile aus:

  • Universal Journal: Das Universal Journal ist die einheitliche Datenablage sowohl für die Finanzbuchhaltung (FI) als auch das Controlling (CO). Dabei sind alle relevanten Buchhaltungsdaten, z.B. auch Details zu Debitoren, Kreditoren, Anlagen, Produkten und Regionen enthalten. Finanzbuchhaltung und Controlling sind jederzeit abgestimmt. Dadurch können Sie den Monatsabschluss unter Verwendung von Echtzeitdaten schneller durchführen. Alle Konten – auch die für das Controlling benötigten sekundären Kostenarten – werden einheitlich als Sachkonten abgebildet. Zu internen Verrechnungen wie etwa Kostenstellen-Umlagen und -Verteilungen wird ebenfalls ein Buchungsbeleg erstellt.
  • Optimiertes Reporting: Die S/4HANA-Datenbanktabelle enthält alle erforderlichen Finanzinformationen und nutzt die Leistung des In-Memory-Computings, um detaillierte Berichte in Echtzeit zu erstellen. Diese Funktion macht auch Batch-Jobs und Datenreplikationen in anderen Systemen überflüssig.
  • Integrierte Unternehmensplanung: Der Zugriff über eine Microsoft Excel-basierte Schnittstelle rationalisiert den Finanzplanungsprozess. Die automatische Übertragung von Finanzdaten in die S/4HANA Finance Cloud vereinfacht und beschleunigt den Prozess. Außerdem werden Echtzeit-Reporting und -Analyse möglich.
  • Neue Anlagenbuchhaltung: Ein großer Schritt nach vorne ist auch die neue Anlagenbuchhaltung. Sie ermöglicht eine parallele Bewertung von Anlagen über Ledger und Konten - auch hier in Echtzeit über alle Bewertungen hinweg.
  • Innovative Cash-Management-Funktion: Diese Funktion kann Bankkonten, den kurzfristigen Kassenbestand und die Liquiditätsprognose verwalten und eine Liquiditätsplanung erstellen.
  • Schnelle und umfassende Finanzberichte: Die neuen Finanzberichte sind eine der am meisten geschätzten Funktionen dieser Plattform, denn sie sind extrem schnell und bieten Zugang zu einer umfassenden Suite von Analysetools.

KOSTENLOSE WEBSESSIONS, SPANNENDE EVENTS UND INFORMATIVE SEMINARE

MEHR ERFAHREN