SAP Logistik

LESEZEIT: 1 MINUTEN

Definition: SAP Logistik

26.07.2021

Mit SAP LO lässt sich der Material- und Wertefluss eines Unternehmens steuern. Die Software-Lösung modernisiert und optimiert die Logistik, so dass Prozesse effektiver gestaltet und schließlich Kosten gesenkt werden können. Zum Beispiel bildet die Anwendung die Bestände im Lager systemisch ab. Sowohl für Produzenten als auch für Konsumenten geht damit eine Verbesserung des Nutzens von Produkten und Dienstleistungen einher.  

Was ist SAP LO? 

SAP Logistik sorgt für einen übersichtlichen und transparenten Überblick über die verwendeten Materialien und die damit verknüpften Kosten. Es produziert sowohl digitale Materialnachweise als auch die dazugehörigen Finanzbelege. Darüber hinaus dokumentiert SAP LO Verträge und Vereinbarungen über den Ein- und Ausgang von Waren. Zum Einsatz kommt die in SAP S/4HANA integrierte Software insbesondere in der Materialwirtschaft, in der Lagerverwaltung, bei der Produktionsplanung und -steuerung. Auch bei der Instandhaltung, beim Qualitätsmanagement, beim Verkauf und bei der Distribution spielen die Logistik-Module von SAP im Zuge der Digitalisierung eine immer größere Rolle. 

In allen genannten Sparten arbeitet SAP LO mit Stammdaten, die von den zuständigen Sachbearbeitern regelmäßig manuell übermittelt und aktualisiert werden müssen. Für diese Aufgabe verfügt die Software über ein Informationssystem für Stammdaten und Ergebnisse.

Ratgeber SAP S/4HANA as a Service

Sie möchten auf SAP S/4HANA umsteigen und Ihr SAP-System künftig nicht selbst auf eigener Infrastruktur betreiben, sondern „as a Service“ beziehen? Dann haben Sie die Qual der Wahl zwischen vielen Varianten: Public Cloud oder Private Cloud im Rahmen von RISE with SAP oder doch lieber ein Private Cloud-Angebot eines Dienstleisters?

Wir stellen Ihnen die verschiedenen Modelle in unserem Ratgeber vor und zeigen Ihnen, worauf Sie bei der Entscheidung achten sollten.

Da SAP Logistik die Transparenz der Prozesse im Unternehmen erhöht, haben die einzelnen Abteilungen die Möglichkeit, mit mehr Flexibilität auf Veränderungen zu reagieren und die Time-to-Market zu verkürzen. Somit kann die Software-Lösung auf entscheidende Weise dazu beitragen, den Erfolg einer Firma zu steigern.

Für diesen Zweck verfügt SAP LO über eine breit gefächerte Palette an Funktionen. Zu den zentralen Funktionalitäten zählen modulübergreifende Aufgaben wie Chargenverwaltung, Klassifizierung, Variantenkonfiguration oder Dokumentenverwaltung. In komplexeren Unternehmensstrukturen können unterschiedliche Module wie die folgenden gebündelt zum Einsatz kommen:

  • MM (Materialwirtschaft)
  • WM (Lagerverwaltung)
  • PP/PI (Produktionsplanung und -steuerung)
  • PM (Instandhaltung)
  • QM (Qualitätsmanagement)
  • SD (Verkauf und Distribution)

Das Ziel jedes einzelnen SAP-Logistik-Moduls ist es, die Auslastung und die Effizienz sowie die Kostenkontrolle und -senkung zu verbessern. Nutzerfreundliche Abläufe bewirken zudem eine Steigerung der Rentabilität und der Ressourcennutzung. Folglich können sich Unternehmen mithilfe von SAP LO einen klaren Wettbewerbsvorteil verschaffen. Möglich gemacht wird dies durch eine langfristige Optimierung des Prozess-Managements, das von der Digitalisierung in hohem Maße profitiert.

KOSTENLOSE WEBSESSIONS, SPANNENDE EVENTS UND INFORMATIVE SEMINARE

MEHR ERFAHREN