SAP EWM

LESEZEIT: 0 MINUTEN

Definition: SAP EWM

(Extended Warehouse Management)

16.07.2021

Reibungslose Abläufe im Bereich Logistik und Lagerhaltung sind für Unternehmen essenziell. Die erweiterte Lagerverwaltung (Extended Warehouse Management) von SAP S/4HANA hilft dabei, betriebliche Prozesse nachhaltig zu optimieren und die Planung aller Logistikprozesse im Lager zu vereinfachen.

Was ist SAP EWM?

Das Extended Warehouse Management von SAP ist ein IT-Lagerverwaltungssystem mit der Aufgabe, unternehmensweite Logistikprozesse zu unterstützen. Die Funktionsbereiche von SAP Extended Warehouse Management umfassen alle Warenbewegungen wie Wareneingänge und -ausgänge, die Lieferabwicklung, die Lagerverwaltung und damit verbundene Lageraktivitäten. Die Lösung ist Teil der Supply-Chain-Management-Suite, mit der der Bestand im Lager effektiv verwaltet und die Abwicklung von Warenbewegungen unterstützt wird. SAP EWM ist in der Lage, großvolumige Lagervorgänge zu steuern und komplexe Lieferkettenlogistik in Lager- und Distributionsprozesse zu integrieren. Das Extended Warehouse Management von SAP optimiert die Bestandsverfolgung, Cross-Docking, Distributionsabläufe und viele weitere Funktionen in Echtzeit. Die Schlüsselfunktionen von SAP EWM sind:

  • Erweiterte Versandbenachrichtigung
  • Yard-Verwaltung
  • Qualitätskontrolle und Inventur 
  • Timing und Umplanung
  • Optimierung der Lagerbestellung
  • Paketkontrolle und Prozessüberwachung
Ratgeber SAP S/4HANA as a Service

Sie möchten auf SAP S/4HANA umsteigen und Ihr SAP-System künftig nicht selbst auf eigener Infrastruktur betreiben, sondern „as a Service“ beziehen? Dann haben Sie die Qual der Wahl zwischen vielen Varianten: Public Cloud oder Private Cloud im Rahmen von RISE with SAP oder doch lieber ein Private Cloud-Angebot eines Dienstleisters?

Wir stellen Ihnen die verschiedenen Modelle in unserem Ratgeber vor und zeigen Ihnen, worauf Sie bei der Entscheidung achten sollten.

In seinen Grundfunktionen entspricht SAP EWM seinem Vorgänger SAP Warehouse Management. Es bietet jedoch zusätzliche Funktionen, die bei Bedarf aktiviert werden können. SAP Extended Warehouse Management soll seinen Vorgänger SAP WM, dessen Supportende bereits 2025 kommt, vollständig ablösen und stellt neue Funktionen bereit. Im Vergleich zu SAP WM bietet SAP Extended Warehouse Management eine erweiterte Steuerung der Kommissionierung und Lagerung und eine flexiblere Lagerverwaltungsstruktur.

Mit SAP Extended Warehouse Management lässt sich der Wareneingangsprozess in beliebig viele Prozessschritte unterteilen, um den Warenfluss im Lager zu optimieren. Durch SAP Extended Warehouse Management kann nicht nur die Warenbewegung im Lager überwacht, sondern auch die Warenauslieferung effektiv gesteuert werden. Weitere Vorzüge der SAP-Lösung EWM sind:

  • Kollaborative
  • Dock-Terminplanung
    Intuitive Wareneingangs- und Warenausgangsbearbeitung
  • Betriebserkenntnisse in Echtzeit
  • Echtzeitintegration der Ausrüstung
  • Lagerautomation

Auch ein Materialflussrechner ist in SAP EWM integriert. Dadurch kann das EWM-System direkt und lokal an die Speicherprogrammierbare Steuerung (SPS) angeschlossen werden. Das SAP Extended Warehouse Management steuert und überwacht so ohne zusätzliche Software vollautomatisch unterschiedliche Lagerhallen.

KOSTENLOSE WEBSESSIONS, SPANNENDE EVENTS UND INFORMATIVE SEMINARE

MEHR ERFAHREN