SAP EC

LESEZEIT: 1 MINUTEN

Definition: SAP EC

(Enterprise Controlling)

26.07.2021

Der Bereich Unternehmenscontrolling bildet mit seinen Auswertungen und Beobachtungen der betriebswirtschaftlichen Daten die Basis für unternehmerische Entscheidungen, welche auf der Grundlage der Auswertungen und Prognosen des Controllings gefällt werden. Mittels SAP EC (Enterprise Controlling) können Unternehmen in SAP ECC abschätzen, ob alle Aufgaben im Controlling gemäß den vorher definierten Pläne und Ziele durchgeführt bzw. erreicht worden sind und an welchen Stellen Handlungsbedarf besteht.

Was ist SAP EC?

Das Modul SAP EC integriert effiziente Controlling-Techniken, um über eine gesamte Organisation hinweg das interne Rechnungswesen abzubilden. SAP Enterprise Controlling beinhaltet folgende Funktionen:

  • Konsolidieren (Identifizierung unrentabler Unternehmensbereiche und deren Schließung.)
  • Eliminieren (Zwischengewinne und Verluste, die aus konzerninternen Liefer- und Leistungsbeziehungen stammen, aus dem Konzernabschluss heraushalten.)
  • Informieren (Daten aus Konsolidierung, Eliminierung und aus weiteren externen und internen Quallen aufbereiten und über das Führungsinformationssystem den Entscheidungsträgern anbieten.)

Innerhalb des SAP EC lassen sich die einzelnen Komponenten wie folgt nutzen:

Konsolidierung (SAP EC-CS): Dient im SAP EC der einheitlichen Betrachtung unterschiedlichen Finanzdaten für das interne und externe Rechnungswesen, wobei lokale Gegebenheiten (Organisation, rechtliche Belange des Standorts)berücksichtigt werden. Es unterstützt eine Konsolidierung über verschiedene Buchungskreise hinweg, den Import von Finanzdaten, die Eliminierung in den Konsolidierungseinheiten sowie eine Reklassifizierung.

Ratgeber SAP S/4HANA as a Service

Sie möchten auf SAP S/4HANA umsteigen und Ihr SAP-System künftig nicht selbst auf eigener Infrastruktur betreiben, sondern „as a Service“ beziehen? Dann haben Sie die Qual der Wahl zwischen vielen Varianten: Public Cloud oder Private Cloud im Rahmen von RISE with SAP oder doch lieber ein Private Cloud-Angebot eines Dienstleisters?

Wir stellen Ihnen die verschiedenen Modelle in unserem Ratgeber vor und zeigen Ihnen, worauf Sie bei der Entscheidung achten sollten.

Unternehmensplanung (SAP EC-BP): Erstellt einen konzernweiten, einheitlichen und einsetzbaren Unternehmensplan auf Basis der detaillierteren Planungen der einzelnen Unternehmen. Dazu gehören innerhalb des Enterprise Controllings außerdem Simulationen, das Aggregieren der detaillierten Unternehmenspläne und ein individuelles Reporting mit unterschiedlichen Sichten auf die Unternehmenspläne, aus dem sich Unternehmensziele ableiten lassen.

Profitcenter-Rechnung (SAP EC-PCA): Unterstützt die Ermittlung des internen Betriebsergebnisses der einzelnen Unternehmensbereiche (Profitcenter). Innerhalb dieses Moduls ist es möglich, zusätzliche Daten für einzelne Profitcenter zu erfassen. Außerdem lassen sich gängige Kennzahlen (z. B. ROI, Umsatz pro Kopf, Cash Flow) automatisch ermitteln und so ein Management für die Organisation und deren Aufbau gestalten. Dieses Modul im SAP Enterprise Controlling ermöglich damit das Ausweisen des gebundenen Vermögens pro Profitcenter, eine Aufgliederung des Unternehmens in verschiedene Profitcenter und bietet eine Erweiterung für Warenbewegungen zwischen den Profitcentern an.

Führungsinformationssystem (SAP EC-EIS): Dient der Zusammenfassung der Daten aus verschiedenen Informationssystemen (z. B. Finanzinformationssystem, Personalinformationssystem und Logistikinformationssystem) und externen Quellen. Es stellt dem höheren Management des Unternehmens damit alle relevanten Informationen zum Unternehmen zur Verfügung.

KOSTENLOSE WEBSESSIONS, SPANNENDE EVENTS UND INFORMATIVE SEMINARE

MEHR ERFAHREN