SAP EAM

LESEZEIT: 1 MINUTEN

Definition: SAP EAM

(Enterprise Asset Management)

21.07.2021

Immer mehr Produktionsschritte laufen automatisch ab – wenn einzelne Maschinen oder ganze Produktionsanlagen ausfallen, geht das für Unternehmen in der Regel mit hohen Kosten einher und kann sich negativ auf die Wirtschaftlichkeit eines Betriebes auswirken. Der Ausfall von Anlagen lässt sich jedoch mit einer kontinuierlichen Wartung, Inspektion und Instandhaltung vermeiden. SAP Enterprise Asset Management, kurz SAP EAM, ist ein in SAP S/4HANA integriertes Modul, das die Verfügbarkeit von Anlagen maßgeblich erhöht und Unternehmen damit reibungslose Arbeitsabläufe ermöglicht.

Was ist SAP EAM?

SAP Enterprise Asset Management ermöglicht es Unternehmen, ihre Maschinen und Anlage zu über-wachen. Dadurch wird sicheres Arbeiten ermöglicht, Ausfälle werden minimiert und die Nutzungsdauer von Anlagen erhöht sich, was elementar ist, um als Unternehmen gewinnbringend zu agieren. SAP EAM übernimmt dahingehend maßgeblich vier Aufgabenbereiche:

  • Inspektion
    Die Inspektion mithilfe von SAP Enterprise Asset Management ermöglicht es Unternehmen, festzustellen in welchem technischen Zustand sich eine Maschine oder Anlage befindet. Stellt sich bei der Inspektion heraus, dass eine Maschine nicht wie geplant funktioniert oder sind starke Abnutzungsspuren erkennbar, kann hier sofort mit der Ursachenforschung begonnen werden. Dadurch können Probleme frühzeitig behoben werden – noch bevor es überhaupt zu einem Ausfall kommt.

  • Wartung
    SAP EAM ermöglicht die Wartung von Maschinen und Anlagen, indem das Modul dazu beiträgt, dass diese funktionstüchtig bleiben. Konkret beinhaltet die Wartung mit SAP EAM unter anderem Maß-nahmen wie die Erkennung benötigter Verschleißteile und deren automatische Nachbestellung.
Ratgeber SAP S/4HANA as a Service

Sie möchten auf SAP S/4HANA umsteigen und Ihr SAP-System künftig nicht selbst auf eigener Infrastruktur betreiben, sondern „as a Service“ beziehen? Dann haben Sie die Qual der Wahl zwischen vielen Varianten: Public Cloud oder Private Cloud im Rahmen von RISE with SAP oder doch lieber ein Private Cloud-Angebot eines Dienstleisters?

Wir stellen Ihnen die verschiedenen Modelle in unserem Ratgeber vor und zeigen Ihnen, worauf Sie bei der Entscheidung achten sollten.

  • Instandsetzung
    Sollte es dennoch so weit kommen, dass ein technisches System nicht wie geplant funktioniert oder ganz ausfällt, trägt SAP Enterprise Asset Management dazu bei, dass dieses wieder die gewohnten Abläufe ermöglicht. Benötigte Ersatzteile und notwendiges Personal können mit SAP EAM koordiniert und abgerechnet werden, wodurch die Instandsetzung von Maschinen an Planbarkeit und Bearbeitungsfähigkeit gewinnt, während der Verwaltungsaufwand sinkt.
  • Verbesserung
    Damit technische Systeme möglichst reibungslos laufen, bedarf es einer regelmäßigen Optimierung. Mithilfe von SAP Enterprise Asset Management können Maschinen zuverlässiger arbeiten und die Ausfallquote lässt sich reduzieren.

SAP EAM eignet sich für Unternehmen unterschiedlicher Größenordnungen, da das Modul sowohl bei wenigen als auch bei sehr vielen Anlagen maßgeblich zur Instandhaltung beiträgt. Die dahingehenden Prozesse werden unter anderem aufgrund unternehmensweit einheitlicher Strategien sowie der Integration weiterer Bereiche effizient gestaltet. SAP Enterprise Asset Management erleichtert einerseits all jenen die Arbeit, deren Hauptaufgabe die Planung und Durchführung von Instandhaltungsmaßnahmen ist. Andererseits eignet sich SAP EAM für Produktionsmitarbeitende, Wartungspersonal und diejenigen, die für den Einkauf von Ersatzteilen zuständig sind.

KOSTENLOSE WEBSESSIONS, SPANNENDE EVENTS UND INFORMATIVE SEMINARE

MEHR ERFAHREN