SAP CPI

LESEZEIT: 0 MINUTEN

Definition: SAP CPI

(Cloud Platform Integration)

26.07.2021

In vielen Unternehmen existieren heterogene Systeme mit unterschiedlichsten Business-Anwendungen. Um alle Daten aus diesen Systemen effizient nutzen und miteinander kombinieren zu können, werden Module für deren Integration benötigt. Die SAP S/4HANA Middleware SAP CPI (SAP Cloud Platform Integration) dient als cloud-basierter Service dazu, diese Anwendungen auf einer gemeinsamen Plattform zu verbinden.

Was ist SAP CPI?

SAP CPI ist mit einer Entwicklungsplattform, einer Laufzeitumgebung sowie zahlreichen vorgefertigten Funktionsbausteinen ausgestattet. Beispielsweise stehen Integrationspakete für SAP ERP, Microsoft Outlook, Microsoft Excel, SAP CRM oder IBM Lotus Notes zur Verfügung.

Eine Integration in Echtzeit (sowohl für Daten als auch für Prozesse) erlaubt es, schnell auf veränderte Rahmenbedingungen zu reagieren sowie intelligente Verknüpfungen und Automatisierungen zu erzeugen. Dabei lassen sich zum Beispiel offene Dateiformate, Webstandards und Systeme von Drittanbietern einbinden.

Innerhalb der SAP CPI werden möglichst viele offene Standards und bekannte Schnittstellen zu unterstützt. Dazu unterhält SAP Kooperationen mit globalen Unternehmen wie Apple oder Microsoft.

Die SAP Cloud Platform Integration bietet spezielle Werkzeuge mit KI-Unterstützung für individuelle Lösungen an. Außerdem lassen sich Tools wie Jitterbit, Dell Boomi, MuleSoft, oder der IBM Integration Bus sowie SAP Data Services und SAP Process Orchestration in die Plattform integrieren.

Ratgeber SAP S/4HANA as a Service

Sie möchten auf SAP S/4HANA umsteigen und Ihr SAP-System künftig nicht selbst auf eigener Infrastruktur betreiben, sondern „as a Service“ beziehen? Dann haben Sie die Qual der Wahl zwischen vielen Varianten: Public Cloud oder Private Cloud im Rahmen von RISE with SAP oder doch lieber ein Private Cloud-Angebot eines Dienstleisters?

Wir stellen Ihnen die verschiedenen Modelle in unserem Ratgeber vor und zeigen Ihnen, worauf Sie bei der Entscheidung achten sollten.

SAP CPI unterstützt zahlreiche APIs und proprietäre Schnittstellen wie beispielsweise: 

  • Open Data Protocol (OData) 
  • Representational State Transfer (REST) 
  • Remote Function Call (RFC) 
  • Web Services  
  • Intermediate Document (IDoc) 
  • Application Link Enabling (ALE) 
  • Business Application Programming Interface (BAPI).

Außerdem bietet die SAP Cloud Platform Integration maximale Offenheit. Es lassen sich Java, Node.js, PostgreSQL als auch HTML5, RabbitMQ, Redis oder serverseitiges JavaScript nutzen und mit der In-Memory-Datenbankplattform SAP HANA verknüpfen. Dies fördert die Nutzung mobiler Anwendungen und innovativer Applikationen. Im System lassen sich Alert-Funktionen für ein applikationsübergreifendes Monitoring einstellen, welche die verantwortlichen Mitarbeiter in Echtzeit zu eventuellen Problemen in den Prozessen informieren. 

Die On-Demand-Anwendungen der Plattform SAP CPI nutzen höchste Sicherheitsstandards. Sämtliche Server befinden sich in dezidierten Rechenzentren mit aktuellsten Sicherheitsstandards und Erfüllung der ISO Norm 27001. Bei Bedarf lassen sich weitere Standards wie digitale Signaturen, Verschlüsselung, Datenisolierung sowie Zertifikats-Authentifizierung integrieren. 

SAP CPI eignet sich für Unternehmen mit einer heterogenen IT-Landschaft. Sie bündelt unterschiedliche Applikationen auf einer Plattform, was deren Betrieb effizienter und transparenter macht.  

KOSTENLOSE WEBSESSIONS, SPANNENDE EVENTS UND INFORMATIVE SEMINARE

MEHR ERFAHREN